Stellenausschreibungen_

Stellenangebote für Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

SFB 1053 – MAKI – Multi-Mechanismen Adaptation für das künftige Internet

Wie wird das Internet der Zukunft aussehen? Welche bereits bekannten Arten der Kommunikation bleiben erhalten, welche neuen müssen darüber hinaus berücksichtigt werden? Welche zusätzlichen Herausforderungen stellt die zunehmend mobile Nutzung der Netze dar? Um es zusammenzufassen: Die Herausforderung liegt in einer wachsenden Dynamik und Variationsbreite der Rahmenbedingungen, in immer vielfältigeren Nutzungsformen mit stetig steigenden Qualitätsansprüchen und einer einfachen Nutzung der Vielfalt von Protokollen. Um dieser Herausforderung zu begegnen werden in dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Sonderforschungsbereich 1053 „MAKI – Multi-Mechanismen Adaptation für das künftige Internet“ Mechanismen in Kommunikationssystemen, deren Adaptation, Interaktion und fortlaufende Optimierung sowie langfristige Weiterentwicklung erforscht.

SFB MAKI freut sich über Initiativbewerbungen exzellenter Nachwuchswissenschaftler*innen und Studierenden mit dem Ziel einer Promotion.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, und Zeugnisse) in elektronischer Form an office@maki.tu-darmstadt.de.

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) E13 Echtzeit-Kommunikation

Das Fachgebiet Multimedia Kommunikation (KOM) an der Technischen Universität Darmstadt sucht einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter / eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Themenfeld der Echtzeit-Kommunikation.

Forschungsgebiet:

Der Forschungsbereich „Adaptive Communications Systems“ erforscht Adaptionskonzepte sowie Kommunikationsverfahren für das Internet der Zukunft. Diese ermöglichen es innovative Anwendungen wie Industrie 4.0 Systeme basierend auf Echtzeit Kommunikations-architekturen effizient und unter hoch dynamischen Rahmenbedingungen zu realisieren. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt dabei auf der intelligenten Nutzung sowie Weiterentwicklung neuartiger und vielversprechender Kommunikationsparadigmen der Zukunft wie Software-Defined Networking und Programmable Data Planes. Im Rahmen einer Industriekollaboration sollen im Kontext dieser Stelle Verfahren für das dynamische Netzmanagement basierend auf adaptiver und rekonfigurierbarer Echtzeit-Kommunikation erforscht werden, und dies in Industrie 4.0 Netzen demonstrieren. Eine zentrale Herausforderung ist dabei die effiziente Integration und Verarbeitung von adaptiven Funktionalitäten in Echtzeit-Kommunikationsnetzen bspw. basierend auf der Time-Sensitive Networking Technologie. Dies erfordert den flexiblen Einsatz verschiedener Kommunikationsparadigmen um adaptiv und situationsabhängig Datenverarbeitungsverfahren auszuwählen und zur Laufzeit im Netz anzupassen.

Die Stelle ist zentral eingebunden in den durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichteten Sonderforschungsbereichs Multi-Mechanismen-Adaption für das künftige Internet (MAKI) <www.maki.tu-darmstadt.de>, an dem mehr als 40 Forscher an der TU Darmstadt, RWTH Aachen, Universität Mannheim und Universität Marburg gemeinsam und in Kooperation mit herausragenden Wissenschatlern im In- und Ausland am Internet der Zukunft forschen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein kreatives und kooperatives Umfeld in einer Gruppe wissenschaftlicher Mitarbeiter/innen,
  • eine spannende Aufgabenstellung im Rahmen eine Industriekooperation
  • eine exzellente technische Ausstattung und vielfältige Möglichkeiten, Ihre Forschungsergebnisse auf internationalen Konferenzen vorzustellen,
  • Gelegenheit zur Promotion,
  • Gelegenheit in einem großen Verbundprojekt mit exzellenten Wissenschaftlern im In- und Ausland zu kooperieren,
  • Umfassende wissenschaftliche Betreuung u.a. bei der Planung und Erstellung Ihrer Publikationen.
  • Vergütung für eine Vollzeitstelle – E13

Ihre Aufgaben:

  • Forschung und eigenständige Entwicklung neuer Ideen und Methoden im Themenfeld Echtzeit Kommunikation und zukünftiges Internet
  • Vorstellung von Forschungsergebnissen in Form von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Fachvorträgen
  • Mitarbeit in der Lehre am Fachgebiet
  • Administrative Aufgaben am Fachgebiet

Anforderungen:

  • Hervorragender Universitätsabschluss in Informatik oder verwandten Disziplinen
  • Hohes Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung
  • Fähigkeit und Interesse zur Zusammenarbeit in einem internationalen Forscherteam
  • Fundierte Kenntnisse im Themengebiet Kommunikationssysteme und Verteilte Systeme, wünschenswert im Bereich der programmierbaren Netze
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Bewerbung:

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50% oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bestehend aus einem Anschreiben, in dem Sie Ihr Interesse an der Forschung im angegebenen Bereich darstellen und auf Ihre Stärken und Interessensschwerpunkte eingehen, Lebenslauf, Kopien der Zeugnisse und Referenzen.

Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmetz, Technische Universität Darmstadt, Fachgebiet Multimedia Kommunikation (KOM), Rundeturmstr. 10, 64283 Darmstadt oder vorzugsweise per E-Mail an:

Stellenbeschreibung als PDF