P4sta

P4sta: P4-based Latency Measurements with Nano-second Precision

Angetrieben durch Echtzeitanwendungen wie IIoT, TSN und Fahrzeugnetzwerke gewinnt die Optimierung von Netzwerken und deren Elemente hinsichtlich Latenz und Durchsatz immer mehr an Bedeutung. Mit dieser Demo zeigen wir, wie Latenzen von Netzwerkkomponenten mit Hilfe von handelsüblicher P4-Hardware mit einer Genauigkeit im Nanosekundenbereich identifiziert werden können.

Wir zeigen eine gemessene Ausbreitungsgeschwindigkeit von 5ns/m in Glasfaserkabeln. Darüber hinaus skaliert unser Ansatz durch die Aggregation vieler kostengünstiger Lastgeneratoren zu einer flexiblen softwarebasierten Lastgenerierung auf bis zu 100Gbit/s Verbindungsgeschwindigkeit.

Beteiligte Teilprojekte und Auszeichnungen

  • 1 Teilprojekte (C2)
  • 1 Softwareprojekt

Demo

Vorschaubild
 

P4-BNG: Flexible P4-based BNG Implementation

Die Netzwerkfunktions-Virtualisierung (NFV) auf Standard-Hardware bietet eine attraktive, kostengünstige Plattform, um Innovationen viel schneller zu etablieren als mit speziell angefertigten Hardware-Produkten. Leider entspricht die Implementierung von NFV auf handelsüblichen Prozessoren nicht den Leistungsanforderungen der Komponenten der Datenebene mit hohem Durchsatz in großen Carrier-Access-Netzwerken. In diesem Artikel schlagen wir eine Möglichkeit vor, den Zugang zu Heimnetzwerken mit programmierbaren Paketverarbeitungsarchitekturen anzubieten. Basierend auf der hochflexiblen Programmiersprache P4 stellen wir einen Entwurf und eine Open-Source-Implementierung einer BNG-Datenebene vor, die den anspruchsvollen Anforderungen von Breitbandnetzwerk-Gateways in Carrier-Grade-Umgebungen gerecht wird.

Beteiligte Teilprojekte und Auszeichnungen

  • 1 Teilprojekte (C2)
  • 1 Softwareprojekt