MAKI Studi-Tag – reviewed

08.05.2013

MAKI Studi-Tag – reviewed

Die Konkurrenz war stark, doch MAKI war spannender: Trotz des schönen Wetters zog es Studierende aus Informatik und Elektro- und Informationstechnik nicht in den Herrengarten, sondern in den Vorlesungsraum.

Der Hörsaal C120 im Robert-Piloty-Gebäude ist voll besetzt. Professor Ralf Steinmetz hat gerade mit seinem Vortrag über den Sonderforschungsbereich MAKI begonnen. “So, what does DFG stand for? Anyone?” “Duck Food…something.”, kommt es aus einer Ecke. Der Saal lacht. Nein, tatsächlich handelt es sich bei der DFG um die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Jene Institution, die Forschung in der Deutschen Hochschullandschaft unterstützt – auch den Sonderforschungsbereich MAKI.

Der MAKI Studi-Tag sollte den Studierenden der TU Darmstadt die Forschungseinrichtung näher bringen und ihnen aufzeigen, welchen Vorteil ein SFB an der eigenen Uni hat. Neben HiWi-Jobs und Abschlussarbeiten, bietet MAKI auch Stellen für Doktoranden. Hierzu wurden während der anschließenden Poster- und Demo-Session Handzettel mit Ausschreibungen an Interessenten verteilt. Davon gab es eine Menge: am Ende der Veranstaltung waren die Informationsblätter weg und deren Aufbewahrungs-Folien leer.

Masterstudent Michael hätte sich noch mehr Informationen gewünscht. „Ich fand den Vortrag alles in allem gut, hätte vielleicht etwas detaillierter sein können.“ Diesem Wunsch kommen wir gerne nach: beim nächsten MAKI Studi-Tag.

zur Liste