Archiv

Archiv

  • 19.01.2021

    Frau Dr.-Ing. Andrea Ortiz erhält Dr. Wilhelmy-VDE-Preis 2020

    Frau Dr.-Ing. Andrea Ortiz vom Fachgebiet Kommunikationstechnik erhält für ihre Dissertation „Optimization and Learning Approaches for Energy Harvesting Wireless Communication Systems” den Dr. Wilhelmy-VDE-Preis 2020 des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE). In ihrer Arbeit stellt sie Lösungen zur Steigerung der Performanz drahtloser Kommunikationsnetzwerke vor, die mit Hilfe der Energy-Harvesting-Technologie aus der Umgebung gewonnene Energie nutzen.

    Mit dem Dr. Wilhelmy-VDE-Preis für junge Ingenieurinnen zeichnen die Dr. Wilhelmy-Stiftung und die Technologieorganisation VDE gemeinsam herausragende Dissertationen der Elektrotechnik und Informationstechnik aus.

  • 15.01.2021

    ITG Preis für Sabrina Klos

    Die Dissertation von Dr. Sabrina Klos (geb. Müller), Fachgebiet Kommunikationstechnik, mit dem Titel „Context-Aware Decision Making in Wireless Networks: Optimization and Machine Learning Approaches“ wurde von der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE mit dem Dissertationspreis der ITG 2020 für herausragende Dissertationen aus dem Bereich der Informationstechnik ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

    Die Preisverleihung der ITG Preisträger 2020 findet im Jahr 2021 statt.

  • 27.11.2020

    Der SFB MAKI wird für weitere 4 Jahre gefördert

    Unser SFB MAKI wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) von 2021 bis 2024 mit rund 15 Millionen Euro gefördert. Damit können wir weitere 4 Jahre forschen, um das Internet der Zukunft schneller, flexibler, resilienter und zuverlässiger zu gestalten.

  • 23.11.2020

    „Best Paper in Track“ für Katharina Keller

    Katharina Keller, Fachbereich Wirtschaftsinformatik und Informationstechnologie, hat mit Ihrem Single Author Paper „Intelligent Parking Systems – The Smart Assistant Thinks Around the Corner“ auf der International Conference for Information Systems 2020 (ICIS2020) den „Best Paper in Track“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

    Die Konferenz gilt als die renommierteste Konferenz für Wirtschaftsinformatik weltweit und erreicht im VHB Ranking im Bereich der Wirtschaftsinformatik A-Grade.

  • 23.09.2020

    Distinguished Paper Award

    Das Paper „Perils of Zero-Interaction Security in the Internet of Things“, welches in gemeinsamer Forschung der SFBs 1053 MAKI und 1119 Crossing sowie dem Graduiertenkolleg „Privacy and Trust for Mobile Users“ entstanden ist, wurde auf der Konferenz „UbiComp '20“ mit dem Distinguished Paper Award ausgezeichnet! Herzlichen Glückwunsch zu der, im wahrsten Sinne des Wortes, ausgezeichneten Zusammenarbeit!

  • 09.09.2020

    Best Paper Award

    Die Kollegin und Kollegen Luis F. Abanto-Leon, Matthias Hollick und Gek Hong (Allyson) Sim vom Fachgebiet Secure Mobile Networking (SEEMOO) Lab der TU Darmstadt haben mit ihrem Paper „HydraWave: Multi-Group Multicast Hybrid Precoding and Low-Latency Scheduling for Ubiquitous Industry 4.0 mmWave Communications“ auf der Konferenz IEEE WoWMoM 2020 den Best Paper Award gewonnen. Das Paper entstand aus der Arbeit des Transferprojektes T1 „B5G-Cell: Adaptive Millimeter-wave Networking in Beyond-5G Cellular Systems“

  • 28.06.2020

    Mit MAKI zum Frauen-MINT-Award!

    Ina Fink von der RWTH Aachen wurde 2019 durch den MAKI Female Student Travel Award gefördert. Die jetzige Doktorandin der RWTH gewann nun den mit 3.000 Euro dotierten Frauen-MINT-Award 2020, gesponsert von der audimax Medien GmbH und der Deutsche Telekom AG. Ihre preisgekrönte Abschlussarbeit schrieb Fink bei Prof. Klaus Wehrle, Teilprojektleiter bei MAKI. mehr

  • 08.05.2020

    "Unsere Demonstratoren können Sie sich jetzt auch online ansehen!

    Zu den Beschreibungen und Videos kommen sie hier.

  • 04.05.2020

    Professor Heinz Koeppl, der auch federführend bei MAKI arbeitet, erhält vom Europäischen Forschungsrat (ERC) mit einem „Proof of Concept”-Grant 150.000 Euro für sein Projekt „LONGSENSE”.

    Zwei Wissenschaftler der TU Darmstadt sind vom Europäischen Forschungsrat (ERC) mit einem „Proof of Concept”-Grant in Höhe von 150.000 Euro ausgezeichnet worden. Professor Heinz Koeppl erhält den Preis für sein Projekt „LONGSENSE”. Ebenfalls ausgezeichnet wurde das Projekt „STARE” von Professor Leopoldo Molina-Luna.

    mehr

  • 27.02.2020

    Wenn Maschinen sich nicht sicher sind!

    Unter dem Titel Autonomous decision making in network systems under uncertainty lud der Sonderforschungsbereich MAKI internationale Experten zum jährlichen MAKI Scientific Workshop ein. Deren Vorträge befassten sich mit der Frage, wie und auf welcher Basis Systeme automatisierte Entscheidungen unter Unsicherheit treffen.

    mehr